Freitag, 29. August 2014

.: Rezension ~ Die Achse meiner Welt :.


~ Die zweite Chance - traurig schöne erzählt ~
.: Die Achse meiner Welt :.
(Dani Atkins)



 

 ~ Produktinformation TB ~
Genre: Roman, Jugendbuch
Printausgabe: 320 Seiten
Verlag: Knaur eBook; Auflage: 1 (28. Juli 2014)
Sprache: Deutsch
Preis: 9,99 € 



~ Produktinformation e-Book ~
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 386 KB
Verkauf durch: Amazon.de
Preis: 9,99 €




۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 
.: Zitat :.
"Es gibt im Leben keine Garantien, Rachel..."

۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 

~ Kurzbeschreibung ~
Rachel ist jung, beliebt, verliebt und wird in wenigen Wochen ihr Traumstudium beginnen. Perfekt. Doch dann geschieht ein schrecklicher Unfall, der ihr alles nimmt. Sie verliert den besten Freund, ihre Zuversicht und die Balance.

Jahre später wird ihre Welt zum zweiten Mal auf den Kopf gestellt. Denn als sie nach einem schweren Sturz im Krankenhaus erwacht, ist ihr Leben plötzlich so, wie sie es sich immer erhofft hat. Die damalige Tragödie hat es anscheinend nie gegeben. Ihr bester Freund lebt und ist an ihrer Seite. Wie kann das sein? Und wie fühlt sich Rachel in ihrem neuen Leben – mit dem Wissen über all das, was zuvor geschah? Lassen Sie sich von einer Liebesgeschichte verwirren, die mit nichts vergleichbar ist.

۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 

~ Über Dani Atkins - Autorin ~
Dani erzählt uns eine Geschichte, die einer ähnlich-wahren Geschichte entsprungen ist. "Die Achse meiner Welt", das Romandebüt der britischen Autorin Dani Atkins, wurde bereits in 13 Länder verkauft, hat in England für Furore gesorgt und erobert seit August 2014 den deutschen Markt.
Dani Atkins wurde 1958 in London geboren, hat zwei Kinder und lebt heute mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Herfordshire.

~ Schreibstil ~
Der Aufbau und das Fortschreiten der Geschichte, ist von Anfang an packend und richtig gut geschrieben. Modern und wunderbar in der Ich-Perspektive.
Dazu schwungvolle Satze, die die Situationen klasse beschreiben. So kann man sich alles wunderbar bildlich vorstellen. Als Leser taucht man in viele verschiedene Gefühlsphasen, die einem mit sanften aber auch harten Worten dargelegt werden. Den Sarkasmus findet man sofort und steht an genau den richtigen Stellen.

~ Cover ~
Das Cover wirkt sehr geheimnisvoll, was das Blau des klaren Sternenhimmels und die Schatten unterstreichen. Die Linie, die das Buchcover teilt und auf dem die Frau läuft, spiegelt genau das wieder, wenn wir sagen: "Zwischen Pech und Glück, liegt oft nur ein schmaler Grad". So ja auch im Buch. Mir ist auch sofort der Schatten aufgefallen "mit Schirm", welcher die Frau nicht hält. Sehr gute Idee. Was mir noch besonders gefällt ist, die Titelschrift. Ich liebe es über hervorgehobe Strukturbuchstaben zu streichen *.*


۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 

~ Erster Satz~
"Mein erstes Leben endete an einem eisigen Dezemberabend um 22:37 Uhr
auf einer einsamen Straße neben der alten Kirche".

۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 

~ Meine Meinung ~
Schon der erste Satz hat mich gefesselt. Da kann nur was schlimmes passieren.
Der Einstieg in die Geschichte, ist der Autorin wunderbar gelungen. Ich war sofort gefangen.

Obwohl wir zu Beginn viele Protagonisten kennenlernen, bleibt es trotzdem übersichtlich und man kann sich auch jede einzelne Person gut vorstellen und im Gedächtnis behalten. Richtig unsympathisch war mir keiner der Clique.


.: Die Protagonisten :.

Die Gefühlswelt und die Gedankengänge von Rachel, unserer Erzählerin im Buch, haben mir auf anhieb gefallen. Einfach herrlich, wie schön sarkastisch Rachels Charakter, trotz extremer Situation, dargestellt wird. Deswegen hatte sie, schon von Beginn an, einen Platz in meinem Herzen :D
.: Zitat :.
„In der Hoffnung, dass sie mir die Respektlosigkeit verzeihen würden, benutzte ich die umstehenden Grabsteine als Stütze, während ich mich langsam und mit Unterbrechungen über den Friedhof schleppte.“

Sarah, ist super sympatisch und Rachels ABF, ist ein Sonnenschein und immer gut gelaunt. Sie sieht hauptsächlich das Gute im Menschen und ist selbst immer hilfsbereit und zuvorkommend.

Matt, Rachels Freund, ist sehr oberflächlich und arrogant, doch hat mir seine eifersüchtige Reaktion auf Jimmy immer sehr gut gefallen :)

Auch Cathy hat ihre Bluspunkte verdient, obwohl sie ein Miststück ist ^^ Genau das macht sie aus und verleiht der Erzählung die gewisse Schärfe.

Jimmy, der Kumpel und Sandkastenfreund unserer Hauptprotagonistin, ist ganz klar mein Favorit *.* Seine charmante Art hat mich sofort in den Bann gezogen. Schüchterne und unscheinheilige Protagonisten liegen mir immer :D


Laut dem Buchrücken wissen wir Leser bereits, dass Rachel eine zweite Chance bekommt.
Die gleiche Rachel, nur ihr Leben anders erzählt. Trotzdem war ich kurz verwirrt, als dann die zweite Rachel anfing ihre Geschichte zu erzählen. Und dann nochmal einen Wechsel.
Der große Sprung hat mich etwas irritiert, aber positiv wohl gemerkt. Es gefiel mir sehr, wie die Autorin uns in die Irre geführt hat ;)

Rachels Reaktion auf ihre Umgebung, die ihr alles andere als Vertraut ist auch wenn sie den Ort nie gewechselt hat, war klasse. Ich hatte sehr oft Gänsehaut, da ich ihren Schock, die Verwunderung, die Fassungslosigkeit, die Verzweiflung, die Angst, das Bedauern und sooo viele andere Gefühle wunderbar mitempfinden konnte.

Wie Rachel ihrem neuen Leben auf die Schliche kommt, ist klasse erzählt. Auch wenn es zwischendurch etwas langatmig wirkte, fand ich den Weg in ihr neues und ungewohntes Leben, gut umgesetzt. Immer öfter muss Rachel einsehen, dass ihr neues Leben, tatsächlich ihr reales Leben ist. Ein Schock nach dem anderen.
Schon von Beginn an wird klar, Jimmy ist der einzig Richtige für Rachel.
Er ist an ihrer Seite, als sie immer wieder nach Antworten für diese absurde Situation sucht. Er steht ihr immer bei, egal was ihr gerade auf dem Herzen liegt… er schreckt vor nichts zurück.

Die Liebesgeschichte unter dem ganzen Drama, beginnt eigentlich schon ganz am Anfang, macht sich zwischendurch immer wieder bemerkbar und zieht sich über alle Seiten des Schlusses. Herzzerreißend schön, wäre da nicht dieser eine Stolperstein... doch auch dadurch lässt sich Rachel ihr Glück nicht mehr nehmen.

۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝  ۝ 

~ Fazit ~
Die ganze Geschichte und vor allem das Ende ist traurig, herzzerreißend und zugleich schön.

Die Umsetzung in das erlöste Glück, auf beiden Seiten ihrer Universen, hat mich zu Tränen gerührt. Das ganze 12. Kapitel über, hatte ich Gänsehaut und hat mich trotz der Vorahnung ziemlich mitgenommen.

Die Autorin schaffte es, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte… Es brach mir fast das Herz, denn ich musste es ja irgendwann ^^

Ich hatte mir vorgenommen, die letzten Kapitel in völliger Ruhe zu lesen, da ich das Gefühl, dass die Geschichte noch richtig melancholisch werden wird, nicht loswurde.
Die vorsichtshalber bereitgestellten Taschentücher, erwiesen sich äußerst hilfreich, als die warmen Tränen nur noch so flossen.

Eine zu traurig-schöne Geschichte!

~ WICHTIG ~
Lest auch unbedingt, „Was Dani Atkins ganz hinten im Buch über ‚Die Achse meiner Welt‘ schreibt.

Da denkt man, die Geschichte hat bereits einen krönenden Abschluss und dann kommt noch eine kurze Erzählung über eine junge Frau, die sie mal kannte… Einfach nur himmlisch *.*



 Ich vergebe 5 von 5 Notrufzellen
~ Mein Bewertungssystem ~




Es grüßt die Sasija aus der TARDIS :-)

Kommentare:

  1. Hey, sehr schöne und vor allen Dingen sehr ausführliche Rezi, da habe ich gleich Lust bekommen das Buch zu lesen und es landet natürlich auch sofort auf meiner WuLi :).
    GLG Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ;-)
      Ich wünsche dir jetzt schon ganz viel Spaß mit dem Buch. Du wirst es im Nu gelesen haben ;-) Es is so toll *.*

      Löschen
  2. Oh toll! Eine sehr schöne Rezi ♥
    Das Buch wartet ja auf meiner Wunschliste ... die Geschichte hört sich ja sehr bewegend an, bin schon total gespannt! Ist ja ein Thema, über das ich eigentlich nicht so gerne lese, aber das Buch reizt mich einfach :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema ist auch gar nicht so das Thema wie man es sich vorstellt, Alex ;-)
      Du wirst unverhofft überrascht sein ;-) Viel Spaß beim Lesen. Wird für dich wohl eine Abendlektüre werden :D

      Löschen
  3. Schöne Rezension :) Ich habe dieses Buch ebenfalls geliebt und beim Ende auch ein paar Tränen vergoßen. Ganz hintem im Buch den Teil von Dani Atkins über das Buch habe ich auch gelesen und fand es toll. Ich habe auch eine Rezension geschrieben und sie ist genauso positiv ausgefallen.
    Ganz liebe Grüße Jenny :)

    AntwortenLöschen

Herzlisch Willkommen :D
Schreibt was dat Zeuch hält und habt Spaß dabei.

Liebe Grüße eure Sassi @-->--